Arbeitsgruppe Markterschließung

Arbeitsgruppenleiter: Torsten Stehr, IHK Potsdam

Minister Christoffers auf dem ETI-Gemeinschaftstand anlässlich der Hannover Messe Industrie (ETI 2013)

Was nützen die besten Technologien ohne Anwendung, was nützen Produkte ohne Käufer? ETI untertstützt mit der Arbeitsgruppe Markterschließung die hiesigen Unternehmen bei der Ausweitung ihrer Absatzstruktur, bei der Erschließung neuer Märkte und schaut dabei auch über die Landesgrenzen.

Im Verbund sollen in der AG das Marketing- und außenwirtschaftliche Know-how verbessert, die Partnerfindung befördert sowie Messebeteiligungen, Kooperations- und Markterschließungsprojekte realisiert werden.

In den zurückliegenden Jahren hat sich bereits ein festes Programm etabliert zu dem u.a. der Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand auf der Leitmesse Energy im Rahmen der Hannover Messe Industrie zählt. Dieses Basisprogramm wird regelmäßig überprüft und erweitert. Zum aktuellen Messeprogramm

Wenn Sie Interesse an bestimmten Aktivitäten haben, die bislang nicht zum Leistungsspektrum der AG gehören, sprechen Sie uns bitte an.

Kontakt
Torsten Stehr, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786 283, torsten.stehr@ihk-potsdam.de

Weitere Angebote und Aktivitäten

Hannover Messe / Energy

Seit über 15 Jahren organisiert die IHK Potsdam mit der ETI den Landesgemeinschaftsstand der Berlin-Brandenburger Energiewirtschaft auf der Fachmesse Energy innerhalb der weltgrößten Industriemesse in Hannover. Diese findet in diesem Jahr vom 25. bis 29. April 2016 statt. Das Partnerland der Hannover Messe 2016 sind die USA. Der Auftritt bietet Unternehmen unseres Bundeslandes die Möglichkeit, sich zu präsentieren, und wird vom Land gefördert. Traditionell werden auch der Ministerpräsident und der Wirtschaftsminister Brandenburgs sowie weitere Politiker die Aussteller besuchen, was ein entsprechendes Medieninteresse mit sich bringt. Besuchen auch Sie uns auf dem Messegelände Hannover, Halle 13, Stand D 20.

Kontakt: Philipp Albrecht, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786282, philipp.albrecht@ihk-potsdam.de

Neue Märkte: Frankreich & Türkei

Im Rahmen der AG Markterschließung werden wir in diesem Jahr zwei mögliche Zielmärkte für Brandenburger Unternehmen der Energiewirtschaft vorstellen. Beratungseinrichtungen und Netzwerke, die vor Ort aktiv sind werden dabei Chancen und Risiken, rechtliche Rahmenbedingungen und Hilfsinstrumente für den Markteintritt vorstellen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an uns – eine Einladung geht Ihnen dann separat zu.

Kontakt: Torsten Stehr, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786283, torsten.stehr@ihk-potsdam.de

19. Internationales Unternehmertreffen Green Ventures 2016

Das größte internationale Unternehmertreffen für Energie- und Umwelttechnik in Deutschland Green Ventures findet in diesem Jahr wieder in Potsdam vom 21. bis 23. Juni statt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat sich die Veranstaltung stetig vergrößert und nimmt heute einen festen Platz im Bereich grüne Technik ein – ein Brandenburger Erfolgsmodell zur Kooperationsanbahnung. Insgesamt über 4.500 nationale und internationale Firmen und Forschungseinrichtungen aus 110 Nationen haben in den vergangenen 19 Jahren an der Veranstaltung teilgenommen.

Die internationale Kooperationsbörse, die sich an Unternehmen aus den Bereichen Boden, Wasser, Luft, Energie, Bauen, Recycling und regenerative Materialien richtet, wird neben den Einzelgesprächen der Firmen auch eine Exkursion in Brandenburg und Seminare im Programm haben.

Das Ziel der Green Ventures ist es, über direkte Erstkontakte, nationale und grenzüberschreitende Geschäftsbeziehungen für kleine und mittelständische Firmen, aber auch Kooperationskontakte zur Wissenschaft und Verwaltung zu initiieren. Während der bilateralen Gespräche haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich effizient über verschiedene internationale Zielmärkte zu informieren und konkrete Marktkontakte aufzubauen. Anhand eines Katalogs, in dem sich alle teilnehmenden Unternehmen präsentieren, können die Gesprächspartner, mit denen ein Treffen gewünscht wird, vorab ausgewählt werden. Der Veranstalter, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, stellt daraufhin individuelle Terminpläne zusammen.

Kontakt: Olivia Liebert, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786241, olivia.liebert@ihk-potsdam.de

5. Berlin-Brandenburger Zuliefertag

Der 5. von der Industrie- und Handelskammer Potsdam initiierte Berlin-Brandenburger Zuliefertag wird zugleich eine Premiere sein. Zum ersten Mal findet er am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Um die Vernetzung von Einkäufern und produzierenden Unternehmen der Region breiter zu gestalten ist die IHK Potsdam eine Kooperation mit der IHK Berlin eingegangen.

Potenzielle Auftraggeber stehen bei der Veranstaltung Zulieferern der Hauptstadtregion in Einzelgesprächen zur Verfügung. Die Branchenschwerpunkte werden dabei auf Metallverarbeitung, Oberflächenbearbeitung, Elektronik/Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Verbindungs-/Fügetechnik, Kunststoffe, Logistik, Entwicklungs- und Ingenieurdienstleistungen sein. Eine gute Möglichkeit sich regional zu vernetzen! Interessenten können im Internet unter www.bb-zuliefertag.de Details zum Programm und später zu den Teilnehmern finden sowie sich dort anmelden.

Kontakt: Philipp Albrecht, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786162, philipp.albrecht@ihk-potsdam.de

Unternehmerreise in die Türkei

Im Oktober 2016 bietet eine Unternehmerreise in die Türkei die Möglichkeit Geschäftskontakte in Vorderasien zu knüpfen. Angesprochen sind die Bereiche Energie- und Umwelttechnik. Auf dem Programm stehen unter anderem Kooperationsbörsen, Informationsrunden, Firmen- und Projektbesuche unter anderem in Istanbul.

Kontakt: Torsten Stehr, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786283, torsten.stehr@ihk-potsdam.de

EZ-Scout - Unterstützung bei Projekten im Ausland

Man kann ja in der halben Welt Projekte machen, aber wie finanziert man das? Gibt es Leute die einem vor Ort helfen? Gibt es vielleicht sogar deutsche Vorhaben? Und wenn ich dort ein Projekt realisiere, wie schule ich das Personal?

Beratung zu diesen Fragen bietet Bert Wibel, EZ-Scout in der IHK Potsdam. Auf Initiative des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit wurden in einigen deutschen Wirtschaftseinrichtungen sog. EZ-Scouts platziert, die den Zugang zu Projekten im Ausland, zu den gut vernetzten Entwicklungshilfe-Spezialisten in über 70 Ländern und zu Finanzierungsprogrammen der Entwicklungszusammenarbeit etablieren sollen. Nunmehr steht in der IHK Potsdam ein umfassendes Informationsspektrum zur Verfügung.

Kontakt: Bert Wibel, GIZ/IHK Potsdam, Tel. 0331-2786254, bert.wibel@ihk-potsdam.de

Papua Solar e.V. in Potsdam

Es ist relativ normal für uns, dass wir auf einen Lichtschalter drücken und es hell wird. Nicht so in Papua-Neuguinea! Mit relativer Beständigkeit bricht dort zwischen 18:00 und 19:00 Uhr Dunkelheit herein und dennoch wollen Kinder im Dorf Iburu auch noch am Abend lesen und Schularbeiten machen. Photovoltaik kann da helfen – ca. 40 Prozent aller deutschen Module kommt aus unserer Region.

Ein kleiner Verein in Potsdam will den Menschen in Iburu helfen und sucht Partner. Jegliche Impulse, Ratschläge und Hilfe sind hier willkommen.

Kontakt: Torsten Stehr, IHK Potsdam, Tel. 0331-2786283, torsten.stehr@ihk-potsdam.de

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.