07.08.2017

13. Brandenburger Energieholztag am 31. August 2017 in der Museumsscheune Bloischdorf

Zukunftsorientierte, technisch innovative und wirtschaftliche Energieholzbereitstellung

Die hohe Frage nach Energieholz und der zunehmend heterogene Kundenkreis bedeuten, dass der begehrte Rohstoff kostengünstig, zeit- und mengengerecht bereitgestellt werden muss. Damit einhergehen zunehmend erhöhte Anforderungen an die Qualität der Produkte aber auch den Bereitstellungsprozess selbst.

Der 13. Brandenburger Energieholztag stellt unter dem Motto: „Zukunftsorientierte, technisch innovative und wirtschaftliche Energieholzbereitstellung" diese Themenfelder in den Mittelpunkt der Veranstaltung. In der Museumsscheune Bloischdorf erwarten Sie Vorträge aus Forschung und Praxis aus Hochschulen und Unternehmen aus unserem Bundesland. Zudem möchten wir Sie über die Aktivitäten der regionalen Bioenergieberatung in Brandenburg informieren.

Wir schauen aber auch über die Region hinaus und hören, was es Neues in Politik und Verbandsebene gibt. In einem anschließenden Dialog wird die Möglichkeit geboten, sich mit den Referenten und Teilnehmern auszutauschen.

Organisiert wird die Veranstaltung durch die Gesellschaft für Technologietransfer UG (GFTT UG) im Rahmen des Projektes "Fortführung einer regionalen Bioenergieberatung als anbieterneutrale Anlaufstelle" des MLUL.

Anmeldungen sind bis spätestens 28. August 2017 mit dem Anmeldeformular im Flyer oder per Mail an energieholztag@gftt.de zu richten.

Nutzen Sie diese Gelegenheit und kommen Sie zum Branchentreffen für Energieholz im Land Brandenburg.



Weiter lesen:

< Energieverbrauchskennzeichnung - Neuerungen treten in Kraft

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.