25.06.2014

Der 16. Energietag Brandenburg findet am 28. August in Cottbus statt

Wir laden Sie herzlich ein!

Programm:

9:30 Uhr

Grußwort der BTU Cottbus-Senftenberg

9:40 Uhr

Referat: Energiepolitik in Brandenburg – Bilanz und Perspektiven

Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg  

10:10 Uhr

Impulsreferat

Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer

10:30 Uhr

Podiumsdiskussion pro und contra zum novellierten EEG

Moderation: Dr. Rolf Strittmatter

Teilnehmer: Iris Gleicke, Ralf Christoffers, Ralf Wittmann, BDEW, Dr. Hermann Falk, BEE, Sebastian Franke,VCI

12:00Uhr

Pressegespräch

Präsentation des Projekts „Schule mit Energie“ (Energie- und Klimaschutzprojekte)

Ausstellungsrundgang

 

Fachforen von 13:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr

FORUM 1 – Moderation: Prof. Dr.-Ing. Harald Schwarz, BTU

NACHHALTIGE MOBILITÄT IN DER HAUPTSTADTREGION

 

Ø  Beitrag von Fahrzeugbatterien in Elektrofahrzeugen als Speicher in Netzen mit hohem Anteil regenerativer Energien

Prof. Dr.-Ing. Harald Schwarz, BTU Cottbus-Senftenberg

Ø  Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur – Erfahrungen aus der Sicht eines Energieerzeugers

Dr. Maik Honscha, Vattenfall Europe Generation

Ø  Mobile Speicherbatterien – Möglichkeiten für ein „Kraftwerk“ auf Rädern

Ralf Binnenbruck, German E-Cars R&D GmbH

Ø  Das Audi e-gas-Projekt – Meilenstein für CO2-neutrale Mobilität

Reinhard Otten, AUDI AG

Ø  Die Nachhaltigkeit der E-Mobilität bei BMW

Prof. Dr. Helmut Schramm, BMW

 

 FORUM 2 – Moderation: Siegfried Rehberg, BBU

ENERGIEEFFIZIENZ IM BRANDENBURGER WÄRMEMARKT

 

Ø  Gartenstadt Drewitz – energetisch stark - energisch grün

Joern-Michael Westphal, ProPotsdam GmbH

Carsten Hagenau, PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH

Ø  Der Altbau und die Energieeffizienz – von der Vision zur Praxis

Ulrich Zink, Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V.

Ø  Dezentrale Wärmeerzeugung aus solarthermischen erneuerbaren Energien

Reinhold Weiser, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Ø  Energieeffizienz durch kommunale Energiekonzepte

Prof. Dr.-Ing. Matthias Koziol, BTU Cottbus-Senftenberg

 

FORUM 3 – Moderation Jan-Hendrik Aust, IHK Potsdam

ERNEUERBARE IN BRANDENBURG – QUO VADIS

 

Ø  Präsentation der Ergebnisse der Workshops Netzausbau und Windenergie

Dr. Johannes Krause, Impuls

Ø  Windkraft in Brandenburg im Aufwind?

Jan Hinrich Glahr, BWE

Ø  Biogas – was geht noch im Land?

Manfred Gegner, Fachverband Biogas

Ø  Perspektiven der Solarenergie in der Hauptstadtregion

David Wortmann, Berlin Brandenburg Energy Network

 

FORUM 4 – Moderation: Ulrich Meyer, ZAB

ENERGIESPEICHER

 

Ø  Batteriespeicher Feldheim – Integration Erneuerbarer in den Energiemarkt

Niklas Netzel, Energiequelle GmbH

Ø  Power to Gas – Erfahrungen an den Standorten Falkenhagen und Hamburg

René Schoof, E.ON Gas Storage GmbH

Ø   Einsatzmöglichkeiten adiabater Druckluftspeicher im Energieversorgungssystem der Zukunft

Marcus Budt, Fraunhofer UMSICHT

Ø  H2 BER-Projekt

Roland Kaeppner, McPhy Energy Deutschland GmbH

 



Weiter lesen:

< Stakeholdertagung: Erfahrungen aus transnationaler Projektarbeit zur integrierten energetischen Stadtentwicklung

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.