15.01.2018

green with IT -Veranstaltung

Praxisumsetzungen der digitalen Transformation in der Wohnungswirtschaft

In der Vergangenheit etablierte sich das Energieforum West zum Leit-Kongress der Wohnungswirtschaft rund um Energieeffizienz und Energieerzeugung. Am 15. und 16. Januar 2018 kommen erneut hochkarätige Akteure und Praktiker unterschiedlicher Fachrichtungen für den interdisziplinären Austausch zusammen. Ziel ist es, Wissen aus ersten Umsetzungen zu transferieren, innovative Ideen zu entwickeln und zukunftsweisende Geschäftskonzepte voranzutreiben.  

 

Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Handwerk, Energiedienstleister, Wissenschaft und Forschung, Verbände und Politik – sie alle beschäftigt die Energiewende. Sie erarbeiten neue Konzepte, machen eigene Erfahrungen und haben zukunftsweisende Ideen. Gleichzeitig bleiben diese Entwicklungen im Verborgenen der eigenen Branche oder aber stoßen an Grenzen. Das Energieforum West dient als Plattform für den Dialog über den Tellerrand der eigenen Materie hinweg.

 

Am 15. und 16. Januar 2018 sind in der Philharmonie Essen erneut zahlreiche Partner am Kongress beteiligt, veranstalten dort eigenständig Workshops, Podiumsdiskussionen und laden zu Vorträgen ein. Zu den Mitveranstaltern zählt auch unser Netzwerk „green with IT“ mit einem Forumsbeitrag am 15.01.2018:

 

VA 6 von 11.30 h bis 13.00 h

"IoT: Praxisumsetzungen der digitalen Transformation in der Wohnungswirtschaft"

Green Wohnen 4.0 und wer soll es bezahlen?

Dr. Axel Viehweger, Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften wird mit einer Keynote die Veranstaltung eröffnen. Im schnellen Pecha-Kucha-Format folgen Berichte über erfolgreiche Einführungen digitaler energieverknüpfter Prozesse in die Wohnungswirtschaft und deren Umsetzungen mit exakten Kosten-Leistungsdarstellungen.

So wird Peter Ley, Geschäftsführer der GWG Kassel, über eine IT-geführte Eigenentwicklung zur Reduzierung der warmen Betriebskosten berichten und die Details im Film präsentieren: indiControl®

Diese und weitere Beispiele bilden den Stoff für eine intensive Teilnehmerdiskussion. Im Ergebnis wollen wir gemeinsam die Schwerpunkte, Prioritäten und Finanzierbarkeiten von digital gestützten Prozessen mit dem Schwerpunkt „Energieeffizienz“ filtern und auf Basis der Ergebnisse einen Abschlussbericht erstellen, der in wohnungswirtschaftlichen Medien veröffentlicht werden soll.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dietmar Schickel.

Veranstalter sind das EBZ in Bochum und der VdW Rheinland-Westfalen in Düsseldorf. Unterstützt wird der zweitägige Kongress vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, vom Deutschen Städtetag sowie vom Städte- und Gemeindebund NRW.

Um Ihnen die Teilnahme am Energieforum West zu ermöglichen, beläuft sich die Teilnahmegebühr auf lediglich 65 Euro für sämtliche Veranstaltungen des Forms an beiden Veranstaltungstagen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.energieforum-west.de. Ab sofort können Sie sich anmelden.



Weiter lesen:

< Tschechisch-brandenburgisches Energieforum

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.