26.05.2016 in Seminaris SeeHotel Potsdam

1. Windbranchentag Berlin-Brandenburg

Ausschreibungen und Wertschöpfungsstudie für Brandenburg

Am 26. Mai 2016 laden der BWE Landesverband Berlin/Brandenburg als Veranstalter und die Enertrag AG als Gastgeber zum 1. Windbranchentag Berlin-Brandenburg nach Potsdam ein.

„Brandenburg ist Vorreiter beim Ausbau der erneuerbaren Energien“, so Hendrik Fischer Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.
Laut Energiestrategie 2020 strebt die Landesregierung einen weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien an. Sie sollen Ende des Jahrzehnts ein Fünftel des Primärenergieverbrauchs decken. Windenergie wird davon die Hälfte übernehmen.

Wie kann Brandenburg die Ziele der Energiestrategie 2020 erreichen?
Welche Auswirkungen wird die EEG Novelle und die Umstellung auf das Ausschreibungssystem auf den Windenergieausbau in Brandenburg haben?

Der 1. Windbranchentag Berlin-Brandenburg ist das zentrale Treffen der brandenburgischen Windbranche mit den Vertretern der Politik und gibt Antworten auf diese Fragen.

Auswirkungen EEG Novelle und Umstellung auf Ausschreibungen
Themen wie die aktuellen politischen Entwicklungen und deren Auswirkungen für die Windenergie in Brandenburg stehen im Fokus des Branchentages.
Wohin führt das EEG 2016? Jan Hinrich Glahr, Vorsitzender des Landesverbandes BWE Berlin/Brandenburg zeigt den aktuellen Gesetzesstand und stellt die BWE Stellungnahme zum Ausschreibungssystem vor.
Die Deutsche Windguard GmbH gibt einen Überblick zu den Auswirkungen der Ausschreibungen auf die Akteursvielfalt und den zukünftigen Windenergieausbau für das Land Brandenburg.

Regionale Wertschöpfung für Brandenburg
Die DIW Econ stellt auf dem 1. Windbranchentag Berlin-Brandenburg zum ersten Mal die Ergebnisse der neuen Wertschöpfungsstudie für Brandenburg vor. Die Studie zeigt, mit welcher Bruttowertschöpfung die Windenergie mehr und mehr zum Stabilitätsanker der Brandenburger Wirtschaft wird.
Denn laut Studie sichert die Windenergie an Land 5.360 Arbeitsplätze und sorgt allein bei der öffentlichen Hand für Einnahmen in Höhe von 134 Millionen Euro.
Auf dem Windbranchentag werden auch die Brandenburger Windenergieprojekte vorgestellt, die mit kommunalen Beteiligungen erfolgreich umgesetzt wurden. So profitieren auch Bürgerinnen und Bürger und vor allem Gemeinden direkt von der Errichtung neuer Windenergieanlagen in Brandenburg.

In einer Podiumsdiskussion mit den Vertretern der einzelnen Fraktionen aus dem Landtag Brandenburg und dem Senator für Stadtentwicklung in Berlin wird sowohl das Berliner Energie- und Klimaschutzkonzept vorgestellt als auch der aktuelle Stand des Landesentwicklungsplans Berlin-Brandenburg diskutiert.

Zum Ende der Veranstaltung gibt es eine Abendveranstaltung mit einem Liveauftritt der Band Zweiunterhalter auf der Terrasse des Seminaris SeeHotels in Potsdam.

1. Windbranchentag Berlin-Brandenburg
Datum: 26. Mai 2016
Ort: Seminaris SeeHotel Potsdam, An der Pirschheide 40, 14471 Potsdam

Zum Programm und den Teilnehmergebühren

Veranstaltungshinweis

Kontakt:
Betül Özdemir, Senior Produktmanagerin
Bundesverband WindEnergie e.V.
Service Hotline: 030 / 20 164 222
E-Mail: b.oezdemir@wind-energie.de



Weiter lesen:

< Workshop „Nachhaltigkeit beim Entwerfen von Gebäuden“

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.