16.11.2015 - 21.11.2015 in Kenia (Auftakt in Nairobi)

AHK-Geschäftsreise

Optimierung der Stromversorgung im kommerziellen und industriellen Sektor mit Erneuerbaren Energien in Kenia

Im Fokus der Geschäftsreise stehen individuelle Gespräche mit potentiellen Endkunden und Besuche bei Unternehmen vor Ort besonders starker und vielversprechender Sektoren Kenias. Darunter befinden sich u.a. landwirtschaftliche Betriebe, produzierendes Gewerbe und die Tourismuswirtschaft.

Bei der Auftaktkonferenz am 16. November 2015 in der Hauptstadt Nairobi präsentieren Sie sich vor einem ausgewählten Fachpublikum. Zusätzlich erhalten Sie bereits dort die Möglichkeit Gespräche mit Konferenzteilnehmenden zu führen, die mit Unterstützung der Delegation der Deutschen Wirtschaft individuell für Sie arrangiert und auf Sie abgestimmt sind. Im Anschluss treffen Sie auf weitere Endkunden an mindestens zwei weiteren Standorten in Kenia.

Kenia hat beste Voraussetzungen für eine breit aufgestellte Stromversorgung durch erneuerbare Energien. Gleichzeitig kämpfen kommerzielle Geschäfte und industrielle Betriebe in Kenia mit hohen Strompreisen und Netzinstabilitäten sowie hohen Kosten für die Wärmebereitstellung. Die Kosten für den Strombezug aus dem öffentlichen Netz liegen derzeit bei rund 0,15 EUR pro Kilowattstunde. Es gibt bereits eine Vielzahl erfolgreich umgesetzter Solarprojekte beispielsweise zur Versorgung von Blumenfarmen oder im Teesektor. Projektgrößen bewegen sich typischerweise zwischen 50 kWp und 2 MWp. Auch im Bioenergiebereich kommt der Markt in Schwung und erste Großprojekte sind bereits am Netz. Mehrere lokale energieintensive Unternehmen prüfen den Einsatz von Erneuerbaren Energien und überlegen nachzuziehen. Deutsche Expertise ist sowohl bei der Anlagenauslegung, als auch Projektumsetzung gefragt und geschätzt.
 
Die Anzahl teilnehmender Unternehmen ist auf acht begrenzt. Sie tragen lediglich Ihre Reise- und Unterkunftskosten. Anmeldungen zur AHK Geschäftsreise sind bis einschließlich 16. September 2015 möglich. Die Anmeldeunterlagen, weitere Informationen sowie Ansprechpartner für die AHK-Geschäftsreise finden Sie unter http://goo.gl/JiHUJm. Dort finden Sie auch das Energie-Marktprofil Kenia. Die ausführliche Marktstudie liegt ab Mitte August 2015 vor.



Weiter lesen:

< Energiemanagement im Unternehmen

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.