16.03.2016 in Erfurt

Workshop "Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft"

Fortsetzung der erfolgreichen Veranstaltungsreihe des Bundesverbands Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) zu den Themen KWKG 2016, Mieterstrom, Steuerrecht sowie Betreiberkonzepte für die Wohnungswirtschaft.

Mit der Novellierung des KWK-Gesetzes (KWKG 2016) zum 1. Januar 2016 wurden zahlreiche Änderungen eingeführt, die es bei zukünftigen KWK-Projekten zu beachten gilt. Neben erhöhter Zuschläge für KWK-Strom, der in die öffentlichen Netze eingespeist wird, sollen auch Mieter profitieren: Denn wirtschaftliche Anreize gibt es auch für innerhalb von Gebäuden und Quartieren erzeugten Strom, der direkt an Letztverbraucher geliefert wird. So werden auch die für die Wohnungswirtschaft wichtigen Contracting-Modelle mit KWK wirtschaftlich attraktiv.

Unternehmen, die sich neu mit diesem Thema befassen, stehen zunächst vor einer Reihe von Fragen: Wie kann die Direktstromlieferung an Mieter organisiert werden? Was ist dabei rechtlich zu beachten? Welche steuerrechtlichen Aspekte müssen berücksichtigt werden? Welche Fördermöglichkeiten bestehen?

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) bietet gemeinsam mit der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) am 16.03.2016 in Erfurt einen fachlichen Workshop, der diesem spezifischen Informationsbedarf der Wohnungswirtschaft gerecht wird.

Der Workshop richtet sich an kaufmännische und technische Entscheider in der Wohnungswirtschaft sowie Energieversorger, Planer und Dienstleister.

Details zum Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier



Weiter lesen:

< 5. Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.