06.09.2018

Energiepolitik: Förderaufruf im Land Brandenburg gestartet

Förderung öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktursysteme für E-Mobilität im Land Brandenburg

 

 

Wie bereits Ende Juli angekündigt, ist im Rahmen der Energieeffizienzrichtlinie RENplus 2014-2020 der Förderaufruf für Ladeinfrastrukturvorhaben der Elektromobilität im Land Brandenburg gestartet. Potenzielle Antragsteller werden darum gebeten ihre Vorhaben für den Neubau, die Aufrüstung oder Ersatzbeschaffung, den Netzanschluss und die Kennzeichnung öffentlich zugänglicher Normal- und Schnellladesysteme über die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) binnen einer Zweimonatsfrist einzureichen.

 

Weitergehende Informationen zu den Förderkonditionen, den technischen und sonstigen Anforderungen sowie zum Antragsverfahren sind über die Website der ILB abrufbar. Der Aufruf ist als Anlage Förderauffruf Ladeinfrastruktur [PDF, 290 KB] veröffentlicht.

 

Fragen zur Förderung richten Sie bitte an das Referat Energie/Netzwerke des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.

 

Kontakt:

Referat Energie/Netzwerke
Tel.: (0331) 660 1786
E-Mail: energie-netzwerke@ilb.de

 

Allen interessierten Antragstellern steht im Vorfeld der Antragstellung die Möglichkeit offen, eine Beratung durch die Kollegen des Fachteams der ILB in Anspruch zu nehmen.

 

 

 


Von: © Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE)

Weiter lesen:

< Bioenergie: Förderaufruf des BMEL

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.