28.05.2018

Ideen- und Technologiewettbewerb: Digitalisierung der Energiewende

WindNODE Challenge 2018 – Deine Ideen für die Energiewende 2.0!


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen des
Schaufensters für intelligente Energie aus Nordostdeutschland – WindNODE* – besteht jetzt die Möglichkeit sich bis zum 15. September 2018 auf eine von vier Fragestellungen mit einem innovativen Lösungsansatz zu bewerben. WindNODE Challenge heißt der Ideen- und Technologiewettbewerb, bei dem die Digitalisierung der Energiewende im Vordergrund steht. Es geht um das Weiterdenken von Technologien, Geschäftsprozessen, Marktmodellen, rechtlichen Rahmenbedingungen und kommunikativen Herausforderungen in der Energiewirtschaft.

Die Wettbewerbsteilnehmer*innen erarbeiten unter einer thematischen Vorgabe der WindNODE-Projektpartner einen innovativen Lösungsansatz (Präsentation, Kurzstudie, Konzepterstellung, o.ä.). Die besten Ergebnisse werden im Rahmen einer großen Fachkonferenz in einem Präsentationswettbewerb vorgestellt und entsprechend prämiert. Attraktive Geldpreise und wertvolle Netzwerkkontakte warten auf die Gewinner*innen. Challenge Guides sind Unternehmen wie Stromnetz Berlin, Verbände wie das Stadtwerke-Netzwerk ASEW oder Hochschulen wie die Technische Universität Berlin.

Alle Informationen, Fragestellungen und Bewerbungsunterlagen zur WindNODE Challenge finden Sie unter: https://www.windnode.de/aktuelles/windnode-challenge

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: windnode@berlin-partner.de

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!


*
WindNODE ist Teil des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Es umfasst die sechs ostdeutschen Bundesländer inklusive Berlin und steht unter der Schirmherrschaft der Regierungschefs der teilnehmenden Bundesländer. In WindNODE arbeiten über 70 Partner vier Jahre lang, von 2017 bis 2020, gemeinsam an übertragbaren Musterlösungen für das intelligente Energiesystem der Zukunft. WindNODE zeigt ein Netzwerk flexibler Energienutzer, die ihren Stromverbrauch nach dem schwankenden Angebot von Wind- und Sonnenkraftwerken ausrichten können. Ziel ist es, große Mengen erneuerbaren Stroms ins Energiesystem zu integrieren und zugleich die Stromnetze stabil zu halten.


Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Korek
Bereichsleiter Energietechnik
Stellvertretender Clustermanager Energietechnik

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstr. 85 | 10623 Berlin | Tel +49 30 46302-577 | Mobil +49 172 3097-441
wolfgang.korek@berlin-partner.de
www.berlin-partner.de | www.businesslocationcenter.de



Von: © Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Weiter lesen:

< Bioenergie / Biogas: Farbe ins Feld

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.