14.04.2018

PrimaKlima – Messe für ENERGIE, MOBILITÄT und BAUEN


Das Klima ändert sich weltweit – auch in Brandenburg. Durch Reduzierung des Endenergieverbrauches und der Emissionen von Treibhausgasen kann der Klimawandel aufgehalten werden. Kapazitäten liegen hier vor allem im Bereich der privaten Haushalte und der Mobilität.

Viele engagieren sich, andere rüsten ihr Eigenheim um, manche sind schon elektrisch unterwegs – aber ein Teil der Bevölkerung fragt immer noch kritisch: Was kann ich tatsächlich selbst tun und warum soll ausgerechnet ich damit anfangen?

Antworten darauf gibt die PrimaKlima – Messe für ENERGIE, MOBILITÄT und BAUEN, am 14. und 15. April 2018 in der Stadthalle Hohen Neuendorf.

Die zweitägige Messe setzt den Schwerpunkt, ganz im Sinne des städtischen Anspruchs, auf Klimaschutz.

„Unser integriertes kommunales Klimaschutzkonzept weist insbesondere in den Bereichen Verkehr und Endenergieverbrauch in privaten Haushalten noch viel Potenzial für das Erreichen unserer ambitionierten Klimaschutzziele auf“, erläutert Bürgermeister Steffen Apelt den Grund für diese Messe, die sich primär an Bauherren, Wohnungseigentümer, Mieter und Verkehrsteilnehmer aus Hohen Neuendorf und Umgebung richtet.

Kleiner Eintritt, umfangreiches Informationsangebot

Für einen kleinen Eintrittspreis von 4 Euro pro Ticket (ermäßigt 2 Euro) erhalten die Besucher ein umfangreiches Informations- und Beratungsangebot für individuelle Anliegen: 75 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen zu Planung und energetischer Erneuerung von Fenstern, Türen, Dächern oder Heizungsanlagen, dem Einsatz von Brennstoffzellen, Solaranlagen oder Erdwärme.

„Wer das Haus als ein System verstehen will, bei dem unterschiedliche Komponenten bestmöglich ineinander greifen, findet in der Messe einen guten Ausgangspunkt“, wirbt Hohen Neuendorfs Klimaschutzmanagerin Heiderose Ernst für einen Messebesuch. Denn natürlich werden auch innovative Systeme zu Heizung, Lüftung, Speicher, Regenwassernutzung, regenerative Erzeugungsanlagen, Dach- und Fassadenbegrünung präsentiert.

Besucherfachprogramm rund um die Uhr

Ein weiterer Anziehungspunkt der Messe sind die zahlreichen Fach- und Firmenvorträge zu verschiedenen Themen wie energieeffiziente Gebäudesanierungen, technische Einbruchprävention, schadstoffarmes Bauen und gesundes Wohnen, die Wahl der richtigen Heizungsanlage für das eigene Haus, Tipps zur Beauftragung von Handwerkern, Barrierefreiheit in Wohnräumen und vieles mehr.

Die Vorträge dauern im Schnitt jeweils 20 bis 30 Minuten und finden in einem abgetrennten Bereich der Halle durchgängig an beiden Messetagen statt. Nach den Vorträgen stehen die Referenten für individuelle Rückfragen an ihren Informationsständen zur Verfügung.

Kostenlose produktneutrale Erstberatung

Der „Marktplatz Energieberatung“ ist ein zusätzliches Angebot der Stadt Hohen Neuendorf, bei dem Interessierte eine kostenlose Erstberatung für ihre individuellen Projekte und Hinweise auf Fördermöglichkeiten erhalten. Die circa 20-minütigen Beratungen erfolgen durch drei unabhängige und zertifizierte Energieberater zu den Themen „Energetische Planung und Sanierung“, „Denkmale und erhaltenswerte Bausubstanzen“ sowie „Energieberatung, Thermografie und Gebäudeluftdichtheitsprüfung“.

Um einen passgerechnet Termin zu erhalten, ist eine vorherige Anmeldung bei Heiderose Ernst per Telefon unter (03303) 528-130 oder per Mail an klimaschutz@hohen-neuendorf.de erforderlich. Es wird empfohlen, zum Termin Fotos vom Projekt (z.B. Heizungsanlage, Fenster, Dach etc.), Bauzeichnungen und Schornsteinfegerprotokoll mitzubringen.

Unterstützung durch Ministerien, Verbraucherschutzzentrale und Polizei

Unterstützt wird die Messe unter anderem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das mit der Sonderausstellung „Deutschland macht’s effizient“ zahlreiche Energiespartipps bereithält, und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, das mit der „Roadshow Elektromobilität“ über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten des elektrifizierten Fahrens in Deutschland informiert. Für das Land Brandenburg macht sich die Staatssekretärin Ines Jesse vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung am Samstagvormittag ein Bild von der Messe.

Gemeinsam mit der Präventionsabteilung der Polizei und verschiedenen Sicherheitstechnikanbietern wird zusätzlich das Sonderthema „Sicher wohnen in Brandenburg“ im umfangreichen Besucherfachprogramm behandelt.

Probefahrten mit Elektrofahrzeugen

Zu den Highlights der Messe gehört die Elektromobilparade der Interessengemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg, einem Zusammenschluss aus Privatleuten, die ihre Elektroautos am Sonntag zwischen 14 und 17 Uhr vor dem benachbarten Rathaus präsentieren werden. Mit den Modellen von Tesla, Renault, VW oder Hyundai sind auch Probefahrten möglich (mindestens als Beifahrer).

Die Nachfrage sieht Bürgermeister Apelt gegeben: „Für Hohen Neuendorf gehen jedes Jahr rund 200 Bauanträge ein.“ Die Messe direkt vor der Haustür gibt Bauherren eine gute Gelegenheit, sich auf den neuesten Stand der Technik zu bringen, bei ihren Bauprojekten den einen oder anderen Euro zu sparen und nebenbei auch noch etwas für den Klimaschutz zu tun.

Ergänzt wird die Messe durch eine kostenlose Kinderbetreuung und ein Messerestaurant, angeboten von einem ortsansässigen Gastronomen.


Sie sind Anbieter …

… von Dienstleistungen, Hersteller oder Händler rund um die Themen Energie, Mobilität und Bauen aus der Region oder darüber hinaus?

Dann ist die PrimaKlima – Messe für ENERGIE, MOBILITÄT und BAUEN die richtige Plattform für Sie! Präsentieren Sie Ihre Erzeugnisse und Leistungen direkt hier, wo Klimaschutz gelebt wird! Freuen Sie sich auf interessante Gespräche! Überzeugen Sie die Besucher Ihres Messestandes mit Ihrem Angebot!

Unter Informationen für Aussteller finden Sie weitere Einzelheiten für Ihre Messeteilnahme sowie die Anmelde- und Bestellunterlagen!


Sie wollen sich informieren, …

… welche Lösungen rund um die Themen Energie, Mobilität und Bauen – unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Aspekte / des Klimaschutzes aktuell angeboten werden und welche Möglichkeiten für Sie in Frage kommen? Sie wollen wissen, ob und wie Ihr Traum vom eigenen Grundstück und den eigenen vier Wänden verwirklicht werden kann? Sie sind Besitzer eines Grundstücks und wollen bauen oder haben bereits gebaut? Sie sind Hausbesitzer und wollen sich über Renovierungs-, Modernisierungs- oder Sanierungsmöglichkeiten informieren?

Dann besuchen Sie die PrimaKlima – Messe für ENERGIE, MOBILITÄT und BAUEN! Hier finden sie die konkrete Lösung und den kompetenten Partner, um Ihr Vorhaben zu verwirklichen!

Unter Informationen für Besucher finden Sie weitere Einzelheiten für Ihren Messebesuch!


Sie sind selbst Fachmann …


… der Branche?

Auf der PrimaKlima – Messe für ENERGIE, MOBILITÄT und BAUEN können Sie sich ganz einfach einen Überblick über das aktuelle Angebot verschaffen und außerdem mit Berufskollegen fachsimpeln.

Für Ihre Fragen und Hinweise zu Ihrer Messeplanung oder Ihrem Messebesuch, eine persönliche Beratung oder ein individuelles Angebot für Ihre Messebeteiligung, stehen wir unter unter E-Mail: info@messe-brandenburg.de oder Tel.: 03338 / 359 69 85 zur Verfügung.


Informationen über weitere in Vorbereitung befindlichen Messen in Brandenburg finden Sie unter www.messe-brandenburg.de.




Weiter lesen:

< Projektinformation: Klimaneutrale Fernwärme in Hennigsdorf, Brandenburg

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.