28.05.2019

Regionale Wertschöpfung durch innovative kommunale Nachhaltigkeitsprojekte

Die Brennstoffzelle als – die stromerzeugende Heizung und die Energiequelle für Elektroautos

Der Landkreis Elbe-Elster lädt zum Infonachmittag rund um das Thema Regionale Wertschöpfung durch innovative kommunale Nachhaltigkeitsprojekte ein. Es werden innovative Anwendungen von Brennstoffzellen an Hand von Praxisbeispielen vorgestellt.

Der Impulsvortrag von Herrn Prof. Dr. Heck (IfaS - Umweltcampus Birkenfeld) vermittelt Handlungsempfehlungen für Kommunen, durch Nachhaltigkeitsprojekte die regionale Wertschöpfung zu erhöhen. Danach werden innovative Projekte auf Basis Brennstoffzellen vorgestellt. Auch wenn Brennstoffzellen eine energieeffiziente, schadstoffarme und lohnende Alternative sowohl für übliche Heizungsanlagen (mit zusätzlicher Stromerzeugung) und Kraftfahrzeuge sind, kommen sie bislang kaum zum Einsatz. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Bürgermeister, kommunale Mitarbeiter (z.B. aus Bauverwaltungen, Gebäudemanagement oder Fuhrpark) als auch an Unternehmer und private Hausbesitzer beziehungsweise Autobesitzer.

Programm als PDF https://www.eti-brandenburg.de/uploads/media/Geplante_Tagesordnung_28.05.2019_Sei_07_05_19_Final.pdf

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung per FAX 03535 469111 oder per E-Mail kurt.seidel@lkee.de beziehungsweise KEA.Planung@lkee.de bis 17.05.2019 wird gebeten.



Weiter lesen:

< 1. Energie-Scout-Kurs für AZUBIs

Die ETI wird finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam.